Artikel schließen
08.10.2023

1. Herren: Leistungssteigerung beschert zwei Punkte in Algesdorf

Terminlich war das Auswärtsspiel westlich von Hannover kompliziert für uns. Ich stehe kurz vor der Geburt meines zweiten Kindes, Martin muss beruflich wieder in den Süden und Elger hat mit Rückenproblemen zu kämpfen. Wie dem auch sei, wir rissen uns zusammen und zeigten ein gutes Spiel beim sehr motivierten Aufsteiger vor schöner Kulisse.

Elger und ich gewannen unser Doppel gegen Wagemann und Schöttelndreier einigermaßen souverän, Martin und Anton waren erneut auf die Gewinnerstraße eingebogen, aber sollten von Schwarzer und Jörn Petersen noch knapp eingefangen werden. 1-1.

Martin sorgte dann oben für das Break in dem er eine sehr starke Leistung gegen Schwarzer zeigte und vor allem mit toller Vorhand ein ums andere Mal punktete beim 3-0. Elger hatte sichtlich Probleme, wollte das Spiel gegen Wagemann aber nicht aufgeben um tatsächlich mit cleverem Spiel 3-2 zu gewinnen. Schon beachtlich, was seine Erfahrung und Spielintelligenz möglich machen.

Unten hatte ich gegen Petersen eigentlich lange alles im Griff um erneut mehrere Matchbälle im dritten Satz zu vergeben und danach in den 5.schlitterte. Auch hier machte ich den Sack nicht zu und gewann erst 12-10 im 5. Das hätte ich auch anders lösen können, zum Glück aber Punkt 4.

Anton biss sich parallel dazu an einem guten Schöttelndreier die Zähne aus und musste das 2-4 zulassen.

Elger trat zum Match gegen Schwarzer nicht mehr an und dies war sicherlich eine vernünftige Entscheidung um seinen lädierten Rücken zu schonen. Aber Martin überzeugte auch gegen Wagemann mit gutem Kopf und starkem Spiel beim 3-0. Ich konnte danach trotz Startproblemen gegen Schöttelndreier das Spiel zu meinen Gunsten kippen lassen und spielte solide. Im 4. wurde es nochmal etwas eng, aber der Sieg war verdient. Punkt Nr 6 und damit war der Sieg gesichert. Besonders erfreulich, dass Anton daraufhin bei 2-1 ein 6-10 drehte und damit das 7-3 eintütete gegen Petersen.

Der Sieg gegen einen direkten Konkurrenten war enorm wichtig und wir haben eine gute Vorstellung gezeigt. Jeder hat etwas beigesteuert, aber Martin müssen wir herausheben. Wir hoffen sehr, dass es Elger nicht zu schlimm erwischt hat und er sich in der nun anstehenden Pause erholen kann. Gute Besserung!

Vielen herzlichen Dank auch an Stefan Jannusik für die tolle Unterstützung.

Weiter geht es für uns Ende Oktober zu Hause gegen das junge Team aus Bledeln. Für mich dann hoffentlich als zweimaligem Papa :)

Matti von Harten

Spielbericht

Bericht auf der Homepage des TSV Algesdorf

Bericht auf nord24.de

Weitere beliebte Artikel:
Wechsel/Fotos Vereinswechsel zur Saison 2024/25 (24.05.24)
Bericht/Ergebnisse/Fotos Freundschaftsspiel: TSV Lunestedt - SV Arminia Köln 7:8 (28.05.24)
Bericht/Ergebnisse/Fotos Deutsche Meisterschaften der Senioren 2023/24 (26.05.24)
Vorstellung/Fotos Alexander Uhing wechselt zum TSV Lunestedt (05.03.24)
Artikel schließen Nach oben tsv-lunestedt.de/tischtennis