Artikel schließen
17.09.2023

1. Herren: Niederlage gegen starke Unioner

Bei sommerlichen Temperaturen hatten wir schon befürchtet, dass relativ wenig Zuschauer die Partie verfolgen würden. Dennoch wurde den etwa 50-60 Edelfans guter Sport geboten. Salzgitter war der erwartet schwere Brocken und zog uns den Zahn.

Beide Teams mit ihren Stammbesetzungen, sodass wir ein interessantes Match erwarteten. Die Doppel hielten dies und es entwickelten sich zwei Krimis. Elger riss mich mit durch, sodass wir hauchdünn gegen Kacerauskas/Wilke gewannen. Anton und Martin spielten groß auf gegen Neuzugang Vos und Schulze, aber bekamen ihre Führung im 5ten nicht nach Hause. Sehr schade. 1-1.

Oben spielte Elger sich gegen Schulze gut ins Match und wurde immer besser, sodass er uns den zweiten Punkt bescherte. Martin hatte gegen den sehr starken Profi aus Chile, Vos, seine Möglichkeiten. Man musste die Stärke des Südamerikaners aber anerkennen.

Unten konnte ich ein ordentliches Spiel gegen Kämpfer Wilke abliefern und den dritten Punkt holen. Anton bekam seine Führungen gegen Litauer Kacerauskas nicht nach Hause und verlor beim 0-3 unter Wert. Mit gutem Training in der nächsten Zeit wird hier sicherlich mehr möglich sein.

Nun wurde es richtig knackig. Elger war chancenlos gegen einen überragenden Vos und Martin verlor vermutlich das vorentscheidende Spiel gegen Schulze. Eigentlich sah er lange wieder der sichere Sieger aus, aber das Spiel entglitt und er verlor letztendlich unglücklich knapp im 5ten. Danach war die Luft raus bei uns, denn mir gelang gegen einen guten Kacerauskas wenig bei der sehr klaren Niederlage. Anton hätte nur noch für Ergebniskosmetik sorgen können, aber hier fehlte die Durchschlagskraft gegen einen sicheren Wilke. 3-7.

Wir sind ernüchtert und starten erneut mit einer Niederlage in die Saison. Sicher waren die Unioner stark und dürften sich eher nach oben orientieren. Dennoch sollte uns dieses Spiel eine Warnung sein. Die Saison wird nicht so einfach werden wie letztes Jahr. Wir dürfen uns nicht ausruhen und müssen immer alle 100 % an den Tisch bringen. Nur dann können wir in dieser Leistungsklasse bestehen.

Lange Zeit zum Trauern bleibt nicht. Wir müssen gut trainieren und dann kommenden Samstag gegen den Aufsteiger vom Oldenburger TB auf Angriff schalten. Sicherlich wird einiges von der Gästeaufstellung abhängen, aber hier wollen wir punkten. Zum Derby erwarten wir deutlich mehr Zuschauer und die brauchen wir hier auch dringend.

Vielen herzlichen Dank mal wieder an alle fleißigen Helfer. Ohne euch geht es nicht. Besonders Loocki macht unheimlich viel für unseren Verein. Egal, ob Spieler, Imbisschef oder Kassierer. Der Mann kann alles. Aber auch André und Sigi, neu FSJler Thorben oder Arne und Finn. Das haben wir schon ein tolles Team. Jetzt muss es nur noch beim TT klappen 🙂

Munter bleiben und schönen Sonntag wünscht die Erste Herren

Matti von Harten

Spielbericht

Highlights auf YouTube

Bericht der Nordsee-Zeitung

Bericht der Braunschweiger Zeitung

Weitere beliebte Artikel:
Wechsel/Fotos Vereinswechsel zur Saison 2024/25 (24.05.24)
Bericht/Ergebnisse/Fotos Freundschaftsspiel: TSV Lunestedt - SV Arminia Köln 7:8 (28.05.24)
Bericht/Ergebnisse/Fotos Deutsche Meisterschaften der Senioren 2023/24 (26.05.24)
Vorstellung/Fotos Alexander Uhing wechselt zum TSV Lunestedt (05.03.24)
Artikel schließen Nach oben tsv-lunestedt.de/tischtennis