Artikel schließen
05.03.2023

1. Herren: Erste holt 7:3 Sieg in Preetz, nach 1:9 Hinspielpleite

Wie schon im Hinspiel mussten wir gegen Preetz mit einem Ersatzmann antreten. Dieses mal musste Matti mit Corona passen, dafür erneut im Team Martin W. Preetz hingegen war mit bester Mannschaft angetreten.

Unser eingespieltes Doppel Martin G und Anton konnten ihr Doppel in 3 umkämpften Sätzen gewinnen. Bei Elger und Martin W ging es erst gut los, nach einem 11:8 im ersten Satz musste Sie dann aber die nächsten zwei Sätze abgeben. Nach einem gewonnen vierten Satz ging es dann in den fünften Satz. Hier war dann alles dabei: viele lange Ballwechsel und Elger natürlich wieder mit einer Snake unterm Tisch. Am Ende konnten die beiden den Satz mit 11:8 zu machen. Somit gab es eine 2:0 Führung.

Im Folgenden sollten dann alle vier Einzel im fünften Satz entschieden werden. Martin G konnte mit gewohntem Powerplay Noppen-Spieler Staack im letzten Satz 11:9 bezwingen. Einen taktischen Kampf lieferte sich Elger mit Stahl, mit vielen Rh zu Rh Duellen und kräftezerrenden Halbdistanzduellen, gewann er dann bei seinem vierten Matchball mit 12:10 zum 4:0. Martin W hatte zunächst viele Probleme mit Albrechts Aufschlägen, drehte aber jeweils die Sätze 2 und 4 nach 4 und 5 Punkten Rückstand, nur um dann im Fünften 7:11 zu verlieren. Im Anschluss wehrte sich Anton gegen Brüning, welcher sehr stark startete und jeweils mit 1:0 und 2:1 in Führung ging. Dann konnte Anton aber aufdrehen und die folgenden Sätze zu 3 und 7 gewinnen.

Nach der ersten Einzelrunde stand es 5:1 und wir hatten schonmal einen Punkt sicher.

Das folgende Spitzeneinzel ging dann an unsere Gastgeber. Staack traf eine Vorhand nach der anderen. Elger hatte seine Chancen, vor allem im 2ten Satz, wo er 3 Satzbälle nicht nutzen konnte. Zum Matchwinner wurde heute Martin G. Dieser konnte sich erneut im Fünften durchsetzen, dieses mal gegen Stahl. Kurios war hierbei der Matchball bei 10:9. Hier machte Martin einen nach eigener Aussage "geplanten" Daumenaufschlag, welcher zwar hoch lag aber so komisch flog, dass Stahl den Ball nicht traf. Damit stand bereits der Sieg fest.

Anton kam gegen Albrecht gar nicht ins Spiel und verlor klar mit 3:0. Ähnlich klar lief Martin W zweites Einzel. Dieser spielte in klassischer Matti von Harten-Manier alles mit Vorhand und sorgte in drei Sätzen für den 7:3 Endstand.

Mit diesem Sieg sollte der Klassenerhalt nun gesichert sein. Direkt absteigen können wir nicht mehr. Und auch die Relegation ist nahezu unmöglich (Tabelle).

Martin Wille

Spielbericht

Bericht der Nordsee-Zeitung

Highlights auf YouTube

Weitere beliebte Artikel:
Bericht/Ergebnisse/Fotos Kreisrangliste U13 2024/25 (08.06.24)
Wechsel/Fotos Vereinswechsel zur Saison 2024/25 (24.05.24)
Bericht/Ergebnisse/Fotos Freundschaftsspiel: TSV Lunestedt - SV Arminia Köln 7:8 (28.05.24)
Bericht/Ergebnisse/Fotos Deutsche Meisterschaften der Senioren 2023/24 (26.05.24)
Artikel schließen Nach oben tsv-lunestedt.de/tischtennis