Artikel schließen
13.11.2022

1. Herren: Die ersten Heimpunkte sind da

Was veranstaltet meine Truppe eigentlich? Wir verlieren haushoch gegen Preetz, vergeigen das Spiel gegen Poppenbüttel, finden in Berlin mit Ach und Krach 4 Spieler, gewinnen dann aber in Bledeln, Siek und nun schlagen wir den Tabellenzweiten. Das erinnert sehr an Uwes Schulleistungen früher, der nach einer 6 gerne mal eine 1 schrieb. Danach natürlich 2 und 5 hinterher.

Beide Teams mit besten Aufstellungen. Besonders Martins Einsatz war unsicher, daher waren wir froh, dass alle letztendlich am Tisch waren. In den Doppeln konnten Elger und ich den so wichtigen Punkt holen. Martin und Anton hatten Chance, aber ließen leider einige gute Möglichkeiten aus beim 1-3.

Elger zeigte danach ein kaum zu fassendes Spiel gegen den starken Schweden Hagberg. Reihenweise fantastischer Sport mit sehr engem Spielverlauf. Das hielt niemanden auf den Sitzen. Er schaffte es tatsächlich und konnte dieses Match mit 3-2 gewinnen und der Schreiberling hat nicht so viele Hüte, die er ziehen könnte - veni, vidi, vici. Martin wehrte daraufhin mehrere Matchbälle ab um den 5ten klar gegen Litauer Kacerauskas zu gewinnen. Enorm wichtig für Martin in einer schwierigen Serie, aber noch wichtiger für uns als Team. 3-1.

Anton zeigte hiernach schnell wie gut er in Form ist und ließ Schulze nicht ins Spiel kommen. Blitzsauberes 3-0. Ich mühte mich gegen den sicheren Wilke und machte zu viele kleine Fehler. Der Einsatz stimmte aber, sodass ich mit Glück das Spiel hauchdünn nach Hause zitterte. 5-1 für uns.

Elger machte gegen Kacerauskas kurzen Prozess und beeindruckte einmal mehr. Die Autogrammkarten sind hier in Arbeit. Ich würde mir eine holen....

Martin spielte gegen Hagberg ebenfalls sehr gut und war mit einem Fuss im 5. Satz. Leider dann doch 1-3.

Ich kam schwer in die Partie gegen Schulze, der auf alles trümmerte, was sich bewegte. Ich weiß zwar nicht wie, aber ich kam nochmal ins Match und hatte meine Chancen im 5. Letztendlich war Schulze locker und spielte volles Risiko, daher geht der Sieg in Ordnung. Anton biss sich danach gegen Wilke durch und holte einen weiteren tollen Zähler zum enorm starken 7-3 für Lune.

Für alle Zuschauer ein traumhaftes Spiel. Jedes Spiel hatte seine eigene Geschichte und das Niveau war sehr hoch. Natürlich stach Elger letztendlich heraus, weil er TT von einem anderen Stern zeigte. Allerdings auch eine Teamleistung, denn wie in Siek war jeder Spieler am Gewinnen beteiligt. So macht es am meisten Freude.

Übrigens auch das Team hinter dem Team wieder großartig: Dankeschön an Loocki, Martin, André, Sigi und an alle Spender, Sponsoren und Zuschauer. Ihr seid Lune!

Danke auch an Tickermann Arne sowie Filmemacher Finn!

Matti von Harten

Bericht der Nordsee-Zeitung

Highlights auf YouTube

Aufzeichnung auf YouTube

Spielbericht

Weitere beliebte Artikel:
Berichte/Fotos1. Herren: Sieg gegen Celle bringt Platz 4! (04.12.22)
Vorberichte1. Herren: Hinrundenabschluss gegen Celle - YouTube-Übertragungen beliebt (01.12.22)
Bericht5. Herren: Das Sommermärchen in 10 Akten... (30.11.22)
FotosJungen U19: TTC Grün-Gelb Braunschweig - TSV Lunestedt 8:2 (26.11.22)
Artikel schließenNach obentsv-lunestedt.de/tischtennis