Artikel schließen
10.12.2023

1. Herren: Die Erste beendet Hinrunde auf Platz 3!

Das war ein hartes Stück Arbeit gegen die blutjungen Füchse aus Berlin. Nachdem es 3-3 stand, konnten wir vor leider geringer Zuschauerkulisse davonziehen.

Aus den Doppeln kamen wir mit einem Punkt. Elger und ich agierten diesmal solide und gewannen sicher gegen Wolf/Sprengel. Anton und Martin konnten ihre Chancen gegen Bartels und Falk nicht nutzen.

Oben kamen wir nicht gut in die Partien. Elger mühte sich mit Ach und Krach zu einem hauchdünnen Sieg gegen Wolf und Martin bekam Führungen und letztendlich die Sätze in einer engen Partie nicht nach Hause gegen einen guten Bartels. 2-2.

Während ich recht sicher gegen Sprengel gewann, musste Anton die Überlegenheit von Falk anerkennen. 3-3 und es war Sand im Getriebe.

Sicherlich war hier die Stimmung auch von uns zu negativ, aber wir zogen uns danach selber aus dem Sumpf sowie der mentalen Niedergeschlagenheit. Elger breakte in einer schönen Partie gegen Bartels und brachte uns damit auf die Siegerstraße. Martin fand den Fokus wieder und siegte abgezockt gegen Youngster Wolf mit 3-0. Nun sollte unten noch einer fallen....

Mehr noch: Es kamen zwei Siege. Während ich erneut über meine Aufschläge diskutieren musste (wusste gar nicht, dass die mittlerweile derart gefährlich sind :)), entwickelte sich gegen den bombensicheren Falk ein ansehnliches Match, das ich knapp im Vierten mit etwas Fortune gewann. Mit dem Sieg im Rücken konnte Anton einen besonders für ihn wichtigen Einzelsieg nach einer Durststrecke verbuchen mit 3-0 versus Sprengel. Unterm Strich 7-3.

Entgegen des Zeitungsartikels war uns allen klar, dass wir gute Leistungen zeigen müssen um dieses Spiel zu gewinnen. In der Regionalliga gewinnt man ohne Einstellung und Fokus kein Spiel. Daher muss jedes Spiel erst mal gespielt werden. Die Ausgeglichenheit innerhalb der Liga ist enorm. So stehen wir zwar sensationell auf Platz 3, aber bis Platz 7 ist es extrem eng. 4 Punkte bis zum Abstiegsreliplatz, was sicherlich ein vernünftiges Polster ist.

Da das Zuschauerinteresse leider etwas nachlässt, machen wir uns Gedanken, woran es liegen könnte. Präsentieren wir uns nicht gut? Ist Regionalliga zu normal geworden? Ist der Eintritt zu hoch? Über Feedback würden wir uns sehr freuen, damit wir es für die Zukunft besser machen können.

Vielen herzlichen Dank nochmal an alle Unterstützer, die sich wahnsinnig viel Mühe geben und Geduld mit uns Verrückten haben.

Wir wünschen allen eine grüne und besinnliche Weihnachtszeit! Für uns geht es Mitte Januar in Bledeln weiter. 🧑‍🎄🎉

Matti von Harten

Spielbericht

Aufzeichnung auf YouTube

Weitere beliebte Artikel:
Wechsel/Fotos Vereinswechsel zur Saison 2024/25 (24.05.24)
Bericht/Ergebnisse/Fotos Freundschaftsspiel: TSV Lunestedt - SV Arminia Köln 7:8 (28.05.24)
Bericht/Ergebnisse/Fotos Deutsche Meisterschaften der Senioren 2023/24 (26.05.24)
Vorstellung/Fotos Alexander Uhing wechselt zum TSV Lunestedt (05.03.24)
Artikel schließen Nach oben tsv-lunestedt.de/tischtennis