Artikel schließen
09.10.2023

Zwei weitere Klatschen für die Vierte

Vier Spiele, vier Mannschaftsaufstellungen, acht Minuspunkte, Platz zehn und damit Tabellenletzter, was für eine Bilanz. Da kann einem schon angst und bange werden. Zwar können wir immer mithalten, aber zu unterschiedlich konstant sind die Leistungen in den einzelnen Paarkreuzen. Nach dem Klassenerhalt der vergangenen Spielzeit dachten einige schon, dass es in diesem Jahr ähnlich laufen würde. Pustekuchen, die Bezirksliga ist wesentlich ausgeglichener geworden, Punktelieferanten kaum in Sicht.

Wenn dann, wie in Otterndorf (4:9), eine gehörige Portion Pech (oder Unvermögen) ins Spiel kommt, wird das Punktesammeln schwierig. Sechs Spiele im Entscheidungssatz verloren, drei davon mit Minimalunterschied, das ist schon bitter. Thorsten führt 10:8, ich 7:3, Volker und Tebbe gewinnen Satz eins mit 11:2 und unterliegen zu 9 im fünften Satz. Da fehlte jeweils nicht viel. Wirklich überzeugend nur das Doppel Rüdiger/André, das beständig punktet. Die Otterndorfer zeigten sich in ihrem ersten Spiel entschlossener und deuteten an, dass sie trotz des Abgangs ihrer beiden Spitzenleute gewillt sind, die Bezirksliga zu halten. Noch schöner wäre es, wenn sie zudem ihren Gästen warme Duschen anbieten könnten. So wurde es für uns ein langer und gebrauchter Abend.

Das sollte im zweiten Auswärtsspiel des Wochenendes in Spaden besser werden, zumal von der Ausgangssituation (Spaden ohne Nr. 1) einiges für uns sprach. Aber die Achillesferse unserer Doppel wies in die falsche Richtung. Wieder gewannen Rüdiger und André, wieder gerieten wir schnell mit 1:5 in Rückstand. Zwei gute Akteure (Rüdiger und Volker) reichten nicht aus, um eine Wende ernsthaft herbeizuführen. So plätscherte die Partie dahin, die 3:9 Niederlage bitter aber verdient. Gut, dass wir anschließend beim Griechen ein wenig die Wunden kühlen konnten. Regeneration (und Training) in den nächsten vier punktspiellosen Wochen ist angesagt.

Fazit: ein gebrauchtes Wochenende und die Einsicht, dass es mit dem Klassenerhalt schwierig werden wird.

Volkmar

Spielbericht TSV Otterndorf - TSV Lunestedt IV 9:4

Spielbericht TV GH Spaden - TSV Lunestedt IV 9:3

Weitere beliebte Artikel:
Wechsel/Fotos Vereinswechsel zur Saison 2024/25 (24.05.24)
Bericht/Ergebnisse/Fotos Freundschaftsspiel: TSV Lunestedt - SV Arminia Köln 7:8 (28.05.24)
Bericht/Ergebnisse/Fotos Deutsche Meisterschaften der Senioren 2023/24 (26.05.24)
Vorstellung/Fotos Alexander Uhing wechselt zum TSV Lunestedt (05.03.24)
Artikel schließen Nach oben tsv-lunestedt.de/tischtennis