Artikel schließen
05.03.2023

2. Herren: TSV Lunestedt II - TSG Dissen 6:9

Im Spiel gegen den designierten Meister aus Dissen konnte die Zweite keine Punkte für den Klassenerhalt einfahren. Wir konnten zum ersten Mal in dieser Saison auf Dennis Heinemann setzen der für den bei der Ersten weilenden Martin einsprang. Für den verletzt fehlenden Luca kam Tebbe zu seinem zweiten Verbandsligaeinsatz. Bei den Gästen fehlten Redeker und Wehrkamp-Lemke, dafür Sieker dabei.

Im ersten Doppel mussten Matze/Uwe mächtig kämpfen und im vierten Satz drei Matchbälle abwehren bevor der Sieg im Entscheidungssatz eingetütet war. Unser neuformiertes Doppel mit Dennis/Dennis überraschte mit starker Performance und einem Viersatzerfolg gegen das Dissener Topdoppel. Den ersten Gegenpunkt mussten Hüse/Tebbe zulassen, gegen die starke Kombination aus Dissen war nur ein Satzgewinn möglich.

Im oberen Paarkreuz konnten wir die Führung sensationell ausbauen. Heini überzeugte beim 3-0 gegen Pörtner mit Sicherheit im Blockspiel und harten Vorhandtopspins. Hüse holte gegen Seifert die knappen Sätze und sorgte für das 4-1. Leider erging es uns im mittleren Paarkreuz genau andersherum. Matze verlor alle knappen Sätze gegen Lippold und unterlag am Ende in vier Sätzen. Sehr ärgerlich hier der zweite Satz in welchem Matze eine 10-4 Führung nicht ins Ziel bringen konnte. Uwe blieb ohne Satzgewinn gegen das sichere Spiel von Muschak und konnte ebenfalls Führungen nicht nutzen, u.a. ein 10-8 im zweiten Satz. Dennis mühte sich trotz eingeschlafener Hand gegen Sieker zum Viersatzerfolg und baute die Führung auf 5-3 aus. Tebbe konnte gegen Heitz leider nichts ausrichten und so ging es mit einer 5-4 Führung in die zweite Runde.

Leider gelang uns in der zweiten Runde nicht mehr viel. Bei Heini ließen Kraft und Konzentration nach was sein starker Gegner eiskalt ausnutzte. Bei Hüse war klar, dass es gegen den sicheren Pörtner fast unmöglich sein würde zu gewinnen, abgesehen vom dritten Satz sollte sich dies bewahrheiten. Matze hatte gegen Muschak auch kein Rezept, sodass wir mit 5-7 in Rückstand gerieten. Uwe konnte seinem Gegner den ersten Satz klauen und hatte ab dem Zeitpunkt das Glück auf seiner Seite. Dennis und Tebbe lieferten sich im Anschluss noch tolle Ballwechsel mit ihren Gegnern aber konnten keine weiteren Siege mehr einfahren. Am Ende ein gerechtes 6-9 für die sympathischen Gäste.

Nun gilt es aus den verbleibenden drei Spielen noch mindestens zwei Punkte zu holen, um den Klassenerhalt rechnerisch zu sichern (Tabelle). Die erste Gelegenheit bietet sich am Freitag, 10.03. beim Nachbarschaftsduell in Hambergen.

Uwe Runge

Spielbericht

Weitere beliebte Artikel:
Bericht/Ergebnisse/Fotos Kreisrangliste U13 2024/25 (08.06.24)
Bericht/Ergebnisse/Fotos Deutsche Meisterschaften der Senioren 2023/24 (26.05.24)
Wechsel/Fotos Vereinswechsel zur Saison 2024/25 (24.05.24)
Bericht/Ergebnisse/Fotos Freundschaftsspiel: TSV Lunestedt - SV Arminia Köln 7:8 (28.05.24)
Artikel schließen Nach oben tsv-lunestedt.de/tischtennis