Artikel schließen
28.01.2023

1. Herren: Über 100 Zuschauer sehen gerechtes Remis

Endlich mal wieder eine proppevolle Halle bei einem richtig schönen Spiel gegen die Gäste aus Siek. Bei uns wurde Elger gerade noch rechtzeitig fit, bei Siek Bluhm für Zibell.

Die Aufstellung der Gäste bereitete uns Sorgen, denn die sich daraus ergebenden Paarungen sollten sehr kompliziert für uns werden. Umso wichtiger, dass wir erneut zwei starke Doppel zeigten. Besonders Martin und Anton brachten das Kunststück fertig gegen das beste Doppel der letzten Saison, Wang und Kushov, zu gewinnen. Bärenstark! Elger und ich mühten uns gegen Bluhm/Westphal, aber wurden zunehmend besser beim 3-1. Tatsächlich erneut 2-0 nach den Doppeln.

Oben nun Elger mit blitzsauberer Leistung gegen den jungen Westphal beim klaren 3-0. Martin versuchte alles gegen Wang, aber dieser nach seiner erfolgreichen Senioren-WM sichtbar in Topform praktisch ohne Fehler. Da war nichts zu holen. Ich hatte dann wie gefühlt in jedem Spiel gegen Bluhm Höhen und Tiefen. Hohe Führungen ließ ich liegen und machte mir das Leben selber schwer. Letztendlich aber tolle Ballwechsel und das nötige Glück am Ende zum hauchdünnen 3-2 Sieg, der uns in Front hielt. Anton musste gegen einen ganz starken Kushov die Segel streichen, was aber überhaupt kein Beinbruch ist. 4-2.

Oben kämpfte Elger gegen Wang und war nicht chancenlos, aber ein paar unglückliche Bälle und 1-2 Fehler zu viel ließen das Pendel zugunsten des 62-Jährigen ausschlagen. Beeindruckend, was er in diesem Alter noch an den Tisch zaubert. Martin kam danach gut mit Westphal zurecht und siegte relativ ungefährdet 3-0, womit wir den einen so wichtigen Punkt gesichert hatten. 5-3.

Unten sollte es nun brutal schwer werden und so kam es auch. Ich konnte dem perfekten Spiel von Kushov nicht viel entgegensetzen und hatte allerdings den 3. Satz auf der Kelle. Wer weiß, ob ich hier nochmal ins Match hätte zurückfinden können. Trotzdem verdienter Sieg für einen überraschend starken Oldie. Anton rackerte danach gegen das unangenehme und clevere Spiel von Altstar Bluhm. Die Chancen waren da und Anton spielte wahrlich nicht schlecht. Im Endeffekt tat der 3. Satz sehr weh und im 5. bewies Bluhm einen ruhigen Kopf zum 3-2 Sieg. Endstand 5-5.

Den Punkt nehmen wir gerne mit und dieser war hart erkämpft. Die Bedingungen vor dem Spiel waren schwierig bei uns, so konnte Elger erst sehr kurzfristig grünes Licht geben und Martin spielte mit neuem sportlichen Schuhwerk :)

Siek hat eine sehr erfahrene und richtig gute (und auch nette) Truppe und dieser Punkt ist ein Erfolg für uns. Natürlich möchte man nach 5-3 gewinnen, aber wir stehen mit 13-9 Punkten auf Platz 3 glänzend da. Die letzte Niederlage liegt lange zurück. Übrigens in Düppel mit zwei Mann Ersatz. Genau gegen diese geht es in zwei Wochen an der Lune. Da würde es doch passen auch diese Niederlage gerade zu rücken und den Tabellenführer zu stürzen. Oder?

Vielen lieben Dank an eine außergewöhnlich tolle Unterstützung. Das hat extrem viel Freude bereitet. Vor allem wieder an die vielen helfenden Hände. André, Sigi, Arne, Finn, Karin, Walter usw. Auch an das tolle Imbissteam, was alle Hände voll zu tun hatte. Loocki und Mia hatten das bestens im Griff und Mathis weiß nun auch wie man seniorengerecht Kaffee kocht ;) wir haben ein tolles Team hinter dem Team. DANKE!

Matti von Harten

Spielbericht

Bericht des SV Siek

Aufzeichnung auf YouTube

Highlights auf YouTube

Weitere beliebte Artikel:
Bericht/Foto 7. Herren: Meisterschaft eingetütet! (18.04.24)
Bericht/Ergebnisse/Fotos Kreispokal: Titel verteidigt! (21.04.24)
Bericht/Fotos 2. Herren: Endlich Sommerpause (14.04.24)
Vorbericht 1. Herren: Alles oder nichts gegen Poppenbüttel (14.04.24)
Artikel schließen Nach oben tsv-lunestedt.de/tischtennis