Artikel schließen
19.03.2023

4. Herren: Klassenerhalt!

TSV Büttel-Neuenlande - TSV Lunestedt IV 8:8

Anlässlich des erreichten Klassenerhalts in der Bezirksliga meldet sich die vierte Mannschaft nun auch mal mit Worten. (An dieser Stelle einen schönen Gruß an Uwe.) Bisher gab es in dieser Saison lediglich 110 Fotos von uns zu sehen.

Nach unserem starken Auftritt gegen die SG Holßel/Midlum hatten wir nun beim bisherigen Tabellenletzten in Büttel-Neuenlande in gut geheizter Halle die Chance unseren Vorsprung vor Loxstedt entscheidend zu vergrößern und somit den Relegationsplatz endgültig hinter uns zu lassen. Rückendeckung bekamen wir dabei von den Kollegen unserer dritten Mannschaft, die sich zeitlich in eigener Halle gegen Loxstedt die Meisterschaft sichern wollten.

Nachdem sich Thorsten noch immer gedulden muss, bis seine Hand wieder zum Schläger greifen darf, fiel nun auch noch Tebbe krank aus. Da sich unsere Sechste beim GTV an diesem Abend ebenfalls den Klassenerhalt sichern wollte (und dies auch schaffte) war es mit Ersatz nicht so einfach. Es sprangen Maic und erneut Hanno ein. Vielen Dank Jungs! Die Gastgeber mussten aus beruflichen Gründen auf Simon Uetrecht verzichten.

Thorsten navigierte den Bus sicher und auf kürzestem Wege von Bokel zur Fleet-Arena. Da nur er diese spezielle Route kannte hat er uns damit wohl einiges an Einspielzeit eingebracht. Die Zweifel einiger Mitfahrer können nun nach einem kurzen Blick auf die Karte beseitigt werden: Arne vermutete vollkommen korrekt, dass wir uns auf der Hypotenuse befanden.

Dass Kapitän Volker entschied, dass wir am St. Patrick's Day in den grünen Trikots spielen, war bestimmt kein Zufall.

Nach kurzer Überlegung wählten wir eine Alles-oder-Nichts-Doppelaufstellung. Als wir damit 0:3 zurücklagen sah es eher nach Nichts aus. Durch solide Leistungen im Einzel konnten wir im ersten Durchgang auf 4:5 verkürzen. Geschlagen geben mussten sich nur Mattis gegen den Spitzenspieler und Maic gegen die Bütteler Jugend, obwohl er es beinahe in den fünften Satz geschafft hätte.

Im zweiten Einzeldurchgang holten wir erneut vier Punkte für eine 8:7-Führung. Arne riskierte viel gegen Tjorge und traf dabei genug für einen äußerst knappen Sieg und Volker unterstrich mit seinem zweiten Sieg im zweiten Einzel, dass er eigentlich in die Mitte gehört. André und Maic blieben gegen Hendrik und Fabian ohne Satzgewinn.

Durch die glücklichen Tatsachen, dass sowohl Mattis als auch Arne beide kurz nacheinander einen 6:10-Rückstand im Fünften drehten, dass Hanno ein 0:2 nach Taktikumstellung sicher gewann und dass unser Abschlussdoppel nach Rückstand im Vierten ein 1:3 doch noch abwenden konnte, war es verschmerzbar, dass jenes Doppel die 10:5-Führung im letzten Satz des Abends um 23:30 Uhr nicht nutzen konnte.

Da uns zwischenzeitlich die freudige Botschaft erreichte, dass unser Klassenerhalt durch den Sieg unserer Dritten erreicht war, konnten wir mit dem Remis sehr gut leben. Im Anschluss luden uns Tjorge, Jens, Hendrik, Stefan, Enrico und Fabian noch zu Frikadellen, Bockwürsten und Kartoffelsalat ein. Und wie schon bei unserem Ausflug nach Preetz ging es erneut um die Anzahl der Brücken über den Amazonas. Fabians Schätzung war tatsächlich ein Volltreffer!

Arne Gebken

Spielbericht

Weitere beliebte Artikel:
Bericht/Ergebnisse/Fotos Kreisrangliste U13 2024/25 (08.06.24)
Wechsel/Fotos Vereinswechsel zur Saison 2024/25 (24.05.24)
Bericht/Ergebnisse/Fotos Freundschaftsspiel: TSV Lunestedt - SV Arminia Köln 7:8 (28.05.24)
Bericht/Ergebnisse/Fotos Deutsche Meisterschaften der Senioren 2023/24 (26.05.24)
Artikel schließen Nach oben tsv-lunestedt.de/tischtennis