Artikel schließen
16.10.2022

2. Herren: ATSV Habenhausen - TSV Lunestedt II 9:3

Knapp daneben ist auch vorbei. Viel hätte nicht gefehlt am gestrigen Sonntag für die zweite Herren um sich mit einem Auswärtspunkt zu belohnen und doch steht nach dreieinhalb Stunden Kampf eine deutliche Niederlage auf dem Spielberichtsbogen.

Eine Stunde vor Spielbeginn eingetroffen hatten wir genügend Zeit vor der Halle noch das Zielwerfen zu üben während der Gastgeber langsam den Aufbau der Tische in die Hand nahm. Eine leise Vorahnung beschlich den Autor dieser Zeilen denn keinem Mannchaftskollegen gelang es das Ziel zu treffen. Im Fußball würde man sagen: Viele Chancen und kein Tor!

So ging es auch im Spiel weiter. Matze/Uwe legten sicher vor zum 1-0. Hüse/Mathis – welcher für Luca einsprang, der sich mit einem Hattrick an die Spitze der Kreisliga-Torjägerliste setzte – führten 2-0, mussten den Ausgleich hinnehmen und hatten im fünften Satz bei 10-9 Matchball. Leider knapp vorbei. Martin/Dennis konnten nur im ersten Satz glänzen, anschließend wurden taktische Defizite durch die Gegner eiskalt ausgenutzt.

Hüse legte los wie die Feuerwehr, holte den ersten Satz und führte auch im zweiten Satz 10-7 um diesen noch abzugeben. Im dritten Satz das gleiche Bild, 10-7 für Hüse aber Satzgewinn für Habenhausen. Wer gedacht hätte, dass sowas nicht nochmal passieren würde, wurde enttäuscht. Auch im vierten Satz führte Hüse 10-7 und verlor – unfassbar aber knapp vorbei.

Martin zeigte gegen den Spitzenspieler der Gastgeber tolle Ballwechsel auf hohem Niveau und führte im fünften Satz 8-7 als ihm ein Fehlaufschlag unterlief und er danach keinen Punkt mehr machte. Wieder knapp vorbei.

Uwe wirkte dank Trainingspause ausgeruht und kreativ und siegte gegen Möhle recht sicher in drei Sätzen.

Matze war ebenfalls lange auf einem guten Weg. 2-0 Satzführung, dazu ein 8-5 im dritten Satz und ein fluchender Gegner. Was sollte hier noch schief gehen? Den ersten Matchball konnte Matze nicht nutzen und leider bekam er im Spielverlauf keinen weiteren mehr. Unerklärlicherweise ging das ganze Spiel noch verloren.

Mathis verlor gegen Wojciechowski deutlich obwohl er ein gutes Spiel zeigte.

Dennis musste gegen Huseini sein ganzes Können aufbieten um in einem Spiel mit vielen krummen Ballwechseln im fünften Satz die Oberhand zu behalten.

Im oberen Paarkreuz war im zweiten Durchgang nicht viel zu holen. Hüses Gegner traf nach Belieben und setzte sich deutlich in drei Sätzen durch. Martin konnte leider nicht seine beste Leistung abrufen und musste sich Görler überraschend deutlich geschlagen geben.

Im letzten Spiel des Tages unterlag Matze einmal mehr in fünf Sätzen. Bereits im vierten Satz stand er dicht vor dem Sieg als sein Matchball durch einen unerreichbaren Kantenball abgewehrt wurde. So stand es am Ende 3-9 obwohl es auch gut und gerne 6-6 hätte stehen können.

Die Zweite beendet damit die Hinrunde mit 7-11 Punkten was deutlich unter den eigenen Möglichkeiten und Ansprüchen ist. Die lange Winterpause soll nun genutzt werden um in der Rückrunde nochmal anzugreifen und die Abstiegszone zu verlassen.

Uwe Runge

Bericht des ATSV Habenhausen

Spielbericht

Weitere beliebte Artikel:
Berichte/Fotos1. Herren: Sieg gegen Celle bringt Platz 4! (04.12.22)
Vorberichte1. Herren: Hinrundenabschluss gegen Celle - YouTube-Übertragungen beliebt (01.12.22)
Bericht5. Herren: Das Sommermärchen in 10 Akten... (30.11.22)
FotosJungen U19: TTC Grün-Gelb Braunschweig - TSV Lunestedt 8:2 (26.11.22)
Artikel schließenNach obentsv-lunestedt.de/tischtennis