Schließen
18.10.2020

1. Herren: Hohes Niveau in Siek - unglückliche Niederlage

Dieses Spiel bot so einiges. Unter gut organisierten Coronabedingungen verloren wir diesen engen Fight 8-4.

Bei uns ersetzte Hüse Oldo. Heini diesmal wieder dabei.

Oben sorgte Martin nach guter Leistung mit einem 3-1 gegen Escher für den ersten Punkt. Heini konnte gegen die polnische Noppe von Dzikowski nichts ausrichten. Erwartungsgemäß hängen die Trauben hier sehr hoch.

Mittig zwei sehr enge Spiele mit vielen langen Ballwechseln. Anton und Zibell trümmerten sich die Bälle nur so um die Ohren, sodass wir alle oftmals staunten. Leider konnte Anton erneut die knappen Situationen nicht für sich entscheiden und kassierte eine bittere 2-3 Pleite. Ich sah bei 2-0 Führung wie der sichere Sieger aus bevor mir gegen den alten Fuchs Bluhm das Spiel komplett entglitt und ich nach 0-5 im 5ten das Spiel noch drehen konnte. Enorm wichtig!

Elger fand zwar nur zäh ins Spiel gegen Schulz, aber zeigte seine Routine um noch souverän zu gewinnen. Hüse konnte gegen die starke Vorhand von Raberger nichts ausrichten. 3-3 zur Pause. Es sollte dramatisch werden....

Heini konnte auch gegen Escher nichts ausrichten und verlor. Martin kam relativ gut gegen Dzikowskis Störspiel klar, aber fand im 5ten etwas zu spät ins Spiel und verlor unglücklich 11-9. Als danach Anton seine Chancen gegen Bluhm mit etwas Pech vergab, wurde es bitter. Ich spielte mein wahrscheinlich bestes Spiel der Serie, aber auch ich vergab im 1ten wie 3ten Führungen und verlor dann 3-2. Wahnsinnsballwechsel, richtig gutes Niveau, aber die entscheidenden Bälle liegengelassen. Dies müssen wir uns vorwerfen.

Elger hielt daraufhin Raberger sehr stark mit 3-0 in Schach und Hüse hätte beinahe den 5ten Punkt gegen Schulz geholt, aber verlor den 4ten und dann das ganze Spiel. Schade.

Eine 8-4 Niederlage, die den Spielverlauf nicht wiedergibt. Ein Unentschieden wäre sicherlich verdient gewesen, aber Siek war abgebrühter und den kleinen Tick besser. Wir spielen gut und werden weiter alles versuchen. Samstag in Oesede wartet die nächste Chance. Dann wieder mit Oldo.

Matti von Harten

Zum Spielbericht

Weitere beliebte Artikel:
Bericht, Fotos3. Herren: Spannung bis zum letzten Ball - 1 Punkt bleibt in Lunestedt (28.11.21)
Bericht, Fotos1. Damen: 4:8 Niederlage trotz überwundener Doppelschwäche (28.11.21)
FotosJungen U15: TSV Lunestedt - TV Langen 7:3 (30.11.21)
Fotos4. Herren: TSV Lunestedt IV - TSV Altenbruch 9:2 (27.11.21)
SchließenNach obentsv-lunestedt.de/tischtennis