Schließen
15.10.2021

Deutlicher Sieg der 2. Damen im Stendorfer „Kuhstall“

Die sympathischen Gastgeberinnen hatten uns in dieser Begegnung nicht viel entgegenzusetzen, sodass der Sieg mit 8:0 unerwartet hoch ausfiel. Lediglich Paula und ich gaben jeweils einen Satz ab. Und das, obwohl Rebecca im Vorfeld die Voraussetzungen als nicht optimal einstufte. (Ihr Schuh drückte, was aber wohl im weiteren Verlauf nicht weiter ins Gewicht fiel.) Gelernt habe ich auch wieder etwas: Das Massieren des linken Ohrläppchens soll angeblich die Konzentration erheblich steigern. Mir brannte lediglich das Ohr davon, ansonsten habe ich nichts gemerkt.

Nach dem vierten deutlichen Sieg in Folge werden wir von den gegnerischen Mannschaften in unserer Liga zunehmend als Favorit auf den Meistertitel gehandelt. Somit könnte man sagen, dass wir quasi als FC Bayern München der Bezirksoberliga angesehen werden. Das hat mich zu der Überlegung geführt, welchen Spielertypen des FC Bayern wir ähneln und bin zu folgendem Ergebnis gekommen:

Ob es letztlich wirklich für die Meisterkrone reichen wird, hängt aber natürlich von ganz vielen Faktoren ab. Wir sind da eher bescheiden, was uns dann doch deutlich von den Bayern unterscheidet. Schließlich ist die Saison noch lang, aber wir werden uns natürlich weiterhin bemühen.

(Damit keine Missverständnisse aufkommen: Ich bin nach wie vor Werder-Fan, aber die Spieler kennt ja kein Aas mehr.)

Nicole

Zum Spielbericht

Weitere beliebte Artikel:
Bericht, Fotos, VideosEin bisschen Spaß muss sein... (24.11.21)
Bericht, Fotos2. Herren: TSV Lunestedt II - PSV Stade 9-3 (21.11.21)
Berichte, Video1. Herren: Hauchdünne Niederlage nach großem Kampf (21.11.21)
Bericht2. Damen: Mit zwei Siegen an die Tabellenspitze (22.11.21)
SchließenNach obentsv-lunestedt.de/tischtennis