Artikel schließen
01.05.2022

1. Herren: Unglückliche Niederlage zum Abschluss - Martin Wille wird neuer FSJLER

Eine hauchdünne 4-6 Niederlage mussten wir gegen den stark verjüngten Meister aus Oldenburg quittieren. Wir hatten uns gegen die zweite Garde mehr erhofft.

Die Doppel verliefen recht unspektakulär. Während Martin und ich deutlich gegen Stang und Lechtenbörger gewannen, mussten sich Oldo und Elger gegen Kohne und Schnabel beugen.

Oben kämpfte sich Martin nach guter Performance gegen Kohne 3-1 durch, aber Elger biss zwar gegen Jo Schnabel, konnte die sehr enge und ärgerliche Niederlage nicht verhindern. Man merkte die relativ lange Pause, sodass Fitness und Sicherheit fehlten. Dennoch hat Jo eine starke Leistung an den Tisch gebracht.

Unten konnte ich mich sicher gegen Aufschlagkünstler Stang behaupten. Oldo spielte sehr gut gegen Lechtenbörger, aber ließ einige Chancen aus um noch im 5ten zu verlieren. Wieder ein sehr knappes Spiel, das wir verloren.

Oben hatte Martin auch Jo Schnabel recht sicher im Griff und zeigte damit eine richtig gute Leistung. Bei Elger lief gegen Kohne nicht viel zusammen, sodass dann eine doch überraschende Niederlage zu Stande kam. Aber auch das kann mal passieren, so hat Elger eine bärenstarke Saison gespielt. Ich hatte das Spiel ähnlich wie der SVW am Freitag lange Zeit gegen Lechtenbörger im Griff, verpasste aber den Deckel drauf zu machen. Der Youngster spielte sich in einen Rausch mit sehr starken Bällen, sodass ich hier die nächste sehr knappe und unerwartete Niederlage einstecken musste. Als daraufhin Oldo gegen Stang nicht ins Spiel fand, verloren wir tatsächlich etwas unnötig 4-6.

Schade, dass wir zum Abschluss nicht mehr punkten konnten. Die Chancen waren vorhanden. Man sieht aber auch, dass ein paar Prozent gefehlt haben und das ist für diese Liga nicht genug. Dennoch steht der direkte Klassenerhalt zu Buche und darüber freuen wir uns alle sehr. Wir ruhen uns nun aus und greifen mit identischer Truppe zur neuen Saison an.

Besonders erfreulich ist, dass wir mit Martin Wille sowohl einen motivierten FSJLER wie auch Spieler für die zweite Herren gefunden haben. Bisher hat er sowohl Landes- wie auch Verbandsliga gespielt und wird die Mannschaft verstärken. Herzlich Willkommen, Martin!

Außerdem vielen herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer. Gestern besonders Dennis Loockhoff, Ronald Schlüter, Sigi und André, Martin Wille und alle, die ich vergessen habe. Es war eine tolle Saison. Man sieht sich!

Matti von Harten

Spielbericht

Weitere beliebte Artikel:
Ergebnisse/FotosQualifikation zur Niedersachsenliga 2022/2023 (12.06.22)
Vorbericht1. Herren: Erstes Testspiel steht (04.06.22)
Bericht/FotosSenioren 60 gelingt Aufstieg in die Niedersachsenliga (28.05.22)
Wechsel/FotosVereinswechsel zur Saison 2022/2023 (25.05.22)
Artikel schließenNach obentsv-lunestedt.de/tischtennis