Artikel schließen
28.11.2021

3. Herren: Spannung bis zum letzten Ball - 1 Punkt bleibt in Lunestedt

Im Vorfeld gab es schon einigen Kontakt der Mannschaftführer, ob man den Spielbeginn etwas vorverlegen kann, um nach dem Spiel noch gemeinsam zum Griechen zu gehen. Alles gut, die Planung für den Abend stand!

Doch zu Spielbeginn war beiden Mannschaften anzumerken - Gemühtlichkeit erstmal bei Seite, beide Mannschaften wollen das Spiel gewinnen. Nach den Doppel keine besonderen Vorkommnisse. Spielstand 1:2! Aber es sollten für die Einzel in jedem Paarkreuz Noppenspieler auf uns zukommen.

Oben spielt Mathis gegen den sicheren Blohm sehr druckvoll und gewinnt 3:1. Tiger hat am Nachbartisch mit Uhlenhoff die erste Noppe vor sich. Und der hat zwischenzeitlich unfassbare Bälle mit seiner Kelle gespielt. Ab Satz 3 hatte sich Tiger dann immer besser reingebissen ins Spiel, musste aber nach Satz 4 seinem Gegenüber zum Sieg gratulieren. Danach fand Thorsten gegen den unaufgeregten Uchtmann nicht ins Spiel. Ziemlich schnell 0:3. Arne hatte mit Milewski die zweite Noppe vor der Nase. Der spielte gefühlt jeden Ball mit seiner Noppe und für Arne war kein Durchkommen. Im unteren Paarkreuz hieß die nächste Begegnung Rüdiger gegen Meyn. Noppe gegen Noppe. Aus einer 2:0 Führung wurde ein 2:2 und im 5 Satz war es bis zum Schluss ein zähes Spiel mit den besseren Nerven für Rüdiger. Mein Spiel gegen Zimmermann war bis zum 2:0 deutlich, danach wurde es auch zäh. Satz 3 ging weg und im vierten war zum Glück bei 11:9 Schluss.

Die Zähltafel steht auf 4:5. Wir sind noch im Match. Die Atmosphäre in der Halle ist super, die Damenmannschaft und einige anderen feuern uns an!

Oben spielt Mathis gegen Uhlenhoff nach 0:2 stark auf und kämpft sich in den 5. Satz. Nach großem Kampf geht der 5. Satz 8:11 verloren. Tiger kam dann gegen Blohm nicht durch mit seinen Bällen 0:3. Danach spielt Thorsten ziemlich schlau gegen Milewski, als würde es keine Noppe gegeüber geben. Sehr sicher, den ganzen Tisch ausgenutzt und mit guten Winkeln! Uchtmann spielt auch das zweite Einzel gegen Arne völlig unaufgeregt und gewinnt 3:0. Zurecht steht er in der Mitte noch zu null! Unten können Rüdiger und ich deutliche 3 Satz Siege beisteuern und somit geht es ins Abschlussdoppel!

Jeder sollte wissen, 2 Stunden Spielzeit reicht uns, um unsere angebliche Doppelschwäche zu überwinden! Und so sollte es kommen. Mathis und Tiger sind hellwach und erspielen sich bis in den 5 Satz eine 10:4. Ein Aufschlag sollte reichen um das Spiel zu beenden! Doch dann ist Uhlenhoffs komische weingummirote Noppe wieder da und Blohm spielt 5 unglaubliche Bälle. Darf ja nicht wahr sein! Zwischendurch noch eine hektische Auszeit von unserer Seite. Der Wahnsinn! Bloß nicht auf 10:10! Das dachte sich Blohm auch und machte eine augenscheinlich leichte Vorhand aufs Netz und weg!

8 : 8 - gut gekämpft - 1 Punkt bleibt in Lunestedt - 22.00 Uhr der Grieche hat jetzt zu!

Ronald

Zum Spielbericht

Weitere beliebte Artikel:
VorstellungMartin Wille beginnt seinen Freiwilligendienst (01.08.22)
Bericht/FotosTurnier in Siek: "TSV Lunestedt räumt ab" (27.06.22)
Ergebnisse/FotosTSV Lunestedt III - TSV Lunestedt IV 9:4 (09.07.22)
Wechsel/FotosVereinswechsel zur Saison 2022/2023 (25.05.22)
Artikel schließenNach obentsv-lunestedt.de/tischtennis