Artikel schließen
20.11.2022

1. Herren: Erste rettet einen Punkt in Bargteheide

Während wir mit den ersten Vier auflaufen konnten, musste der Drittligaabsteiger neben Langzeitausfall Abich auch noch Keck ersetzen. Als Ersatz wurden mit Consti Velling und Torben Markscheffel zwei starke Akteure aufgeboten.

Besonders erfreulich, dass wir wieder ein paar Unterstützer dabei hatten mit Hartmut Renner und Frau sowie Timo B. mit Kumpel. Ich mache euch hiermit mal zu Lunefans, so schnell geht das :)

In den Doppeln konnten Elger und ich einen wichtigen und erkämpften Zähler gegen Velling/T. Markscheffel beisteuern. Anton und Martin zeigten sich deutlich verbessert gegen O. Markscheffel/Flörke, aber ließen leider gute Chancen ungenutzt beim engen 1-3.

In den Einzeln gerieten wir ins Hintertreffen. Martin musste sich dem ungeliebten Spiel mit vielen Schwingern von Flörke deutlich beugen, Elger bekam gegen einen starken, aber angeschlagenen O. Markscheffel die engen Sätze nicht nach Hause. Dies lief unglücklich und es war mehr drin beim 1-3. Als sich daraufhin Anton gegen Consti Velling geschlagen geben musste, sah es zappenduster für uns aus beim 1-4. Ich agierte gegen T. Markscheffel nicht locker und mühte mich zum 3-1, womit wir immerhin noch im Spiel waren.

Martin läutete dann die Aufholjagd ein und überzeugte mit einem guten 3-1 gegen Ole Markscheffel. Elger führte 2-0 gegen einen starken Flörke, aber bekam das Spiel nicht nach Hause. Auch hier tat uns diese Niederlage sehr weh und es stand 3-5. Ich konnte mit starker Performance erstmalig Velling in Schach halten und öffnete die Tür zum Unentschieden. Der Druck auf Anton war nun enorm und es dauerte bis er sich davon befreien konnte. Diesmal aber war Anton mental da und zog sich aus dem Tief, sodass ein sehr wichtiger Punkt folgte und unser kasachischer Bomber das Remis sicherte.

Wieder einmal Drama pur bei uns. Sicherlich nicht unsere beste Leistung, aber in dieser Liga zählt jeder Punkt. Es war uns auch klar, dass Bargteheides Aufstellung für uns unangenehm sein würde. Daher geht das Unentschieden völlig in Ordnung und entspricht dem Spielverlauf. Anekdote am Rande: bei bester Verpflegung der sympathischen Gastgeber erfuhren wir noch, was es mit den Schnurbärten auf sich hat. Dies ist gar nicht dem Movember geschuldet, sondern anscheinend Trend im Norden. Dafür ist Lune wohl zu sehr Provinz. Auf jeden Fall vielen Dank für die nette dritte Halbzeit, wir revanchieren uns.

Kurzer Ausblick: Nächsten Sonntag zur ungewöhnlichen Zeit von 12 Uhr empfangen wir Oberalster aus Hamburg. Zu diesem richtungsweisenden Duell werden wir ein Mittagsbuffet anbieten. Dies wird die Erste organisieren, dennoch nehmen wir natürlich gerne Spenden an um die kulinarischen Optionen zu erweitern :)

Der Livestream kann übrigens als Aufzeichnung noch angeschaut werden. Vielen Dank an das Team von Phil Ekreolf und Xolay.

Matti von Harten

Aufzeichnung auf YouTube

Spielbericht

Weitere beliebte Artikel:
Berichte/Fotos1. Herren: Sieg gegen Celle bringt Platz 4! (04.12.22)
Vorberichte1. Herren: Hinrundenabschluss gegen Celle - YouTube-Übertragungen beliebt (01.12.22)
Bericht5. Herren: Das Sommermärchen in 10 Akten... (30.11.22)
FotosJungen U19: TTC Grün-Gelb Braunschweig - TSV Lunestedt 8:2 (26.11.22)
Artikel schließenNach obentsv-lunestedt.de/tischtennis