Artikel schließen
15.11.2022

Jugend-Bezirksmeisterschaften 2022

Licht und Schatten bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften in Drochtersen

Los ging es für unsere Jugend am Samstag mit einer 30-minütigen Verspätung des Turnierbeginns. Schuld daran soll Gerüchten zufolge Abbisheks Nachrücken in das U19-Feld gewesen sein.
Als Nachrücker bekam „der Bengalische Tiger“ auch gleich die stärkste Gruppe ab, mit unter anderem dem späteren Sieger Linus Stieler und und Halbfinalisten Dominik Blazek.
Wie gewohnt zeigte sich Abbi kämpferisch bis zum Schluss, konnte aber leider nur ein Spiel in der Gruppe für sich entscheiden. Jedoch schaffte Abbi es doch auf irgendeine Weise bis zum Finale am Turnier mitzuwirken. Dort hatte er die Ehre das Finale der U19 Jungen zu schiedsen.

Neben Abbishek waren bei der U19 auch Tebbe, Jona und Basti bei den Jungen, und Paula sowie Jula und Johanna (beide Bokel) bei den Mädchen am Start.
Jona gewann seine Gruppe sicher und verlor lediglich einen Satz, für das Achtelfinale bekam er somit ein Freilos. Er musste sich jedoch im Viertelfinale klar mit 0:3 Dominik Blazek geschlagen geben.

Basti schaffte es ebenfalls ins Viertelfinale, nachdem er im Achtelfinale schon 2:0 führte kam es dann doch noch zum 5ten Satz. Dort wehrte Basti dann beim Stand von 7:10 3 Matchbälle ab, bei 13:12 für den Oytener konnte er dann seinen 2ten Matchball nutzen um ins Viertelfinale einzuziehen. Dort musste er sich jedoch Linus Stieler 0:3 geschlagen geben, was aber nach Ansicht des Coaches zu deutlich war.

Tebbe hatte einen schwachen Tag erwischt, aus der Gruppe kam er zwar sicher mit 4:1 spielen, verlor dann aber deutlich mit 0:3 sein Achtelfinale.

Erfreulicher lief es bei den U19 Mädchen Paula und Jula. Sie konnten sicher ihre Gruppen gewinnen während Johanna bereits nach der Gruppe raus war.
Jula verlor sowohl im Viertel- als auch im Halbfinale keinen Satz mehr und fertigte ihre Gegnerinnen regelrecht ab. Paula konnte sich nach riesigem Kampf im Halbfinale mit 3:2 gegen Leni Struss durchsetzen.
Im internen Finale setze sich dann Paula mit 3:1 gegen Jula durch. Hier war sicher der 3. Satz der Knackpunkt, welchen Paula nach 1:5 Rückstand noch drehen konnte. Nach dem Turnier gab es dann mehrmals die Aussage zuhören, dass dies die beste Leistung von Jula seit langem gewesen sei. Dies sollte Hoffnung für zukünftige Wettkämpfe machen.

Bei der U13 war lediglich Lotta (Bokel) beim Turnier. Lotta gewann ihre Gruppe in einem knappen Fünfsatzspiel gegen Julia Heinze.
Ihr Viertelfinale gewann Sie dann klar mit 3:0 und musste sich erst im Halbfinale geschlagen geben. Dies war eine sehr starke Leistung, zumal Lotta auch noch bei der U11 spielen darf.
Bei der U11 am kommenden Tag verlor Lotta bis zum Finale keinen einzigen Satz musste sich erst im Finale mit 1:3 geschlagen geben.
Ebenfalls bei der U11 dabei war Zoe. Sie kam bis ins Halbfinale verlor dort aber gegen eine starke Lotta mit 0:3. Zuvor konnte Zoe aber einen 3:2-Sieg im Viertelfinale und den Gruppensieg feiern.

Bei den U11 Jungen waren Christian und Luiz dabei. Luiz kam mit 2:2 spielen in die KO-Runde, kam dort aber nicht über ein 0:3 im Achtelfinale hinaus. Christian verlor nur ein Spiel in der Gruppe und kam am Ende bis ins Viertelfinale wo er mit 1:3 verlor.

In der U15 Jungen Konkurrenz waren sowohl Tebbe als auch Basti am Start. Beide konnten ihre Gruppen gewinnen, Tebbe sogar ohne Satzverlust. Basti kämpfte sich im Viertelfinale durch ein Fünfsatzspiel und spielte im Halbfinale gegen Linus Stieler, welcher sich nach dem Sieg in der U19-Konkurrenz auch bei der U15 ins Finale spielte und somit Basti 3:1 Schlug.
Tebbe gewann sowohl sein Viertel- als auch Halbfinale mit 3:1 und stand im Finale gegen Linus Stieler. Hier gab es nach starkem Turnier jedoch nicht viel zu holen. Am Ende verlor „Teebe“ mit 0:3.

Bei den Mädchen war lediglich Johanna dabei. Sie konnte ihre Gruppe klar gewinnen ohne dabei einen Satz abgeben zu müssen. Ebenfalls gewann Sie im Viertelfinale mit 3:0 und ihr Halbfinale mit 3:1. Im Finale war dann jedoch gegen eine sehr starke Leni Stuss nach 4 Sätzen Schluss. Somit stand ein weiterer 2ter Platz fest.

Martin Wille

Bericht des Bezirksverbands

Vollständige Ergebnisse auf ttvn.de

Jungen 19
5. Platz Jona Ronge
5. Platz Bastian Helming
9. Platz Tebbe Schlüter

Mädchen 19
1. Platz Paula Deiler (MTV Bokel/TSV Lunestedt)
2. Platz Jula Piechura (MTV Bokel)
Gruppe 3. Platz Johanna Jahnke (MTV Bokel)

Jungen 15
2. Platz Tebbe Schlüter
3. Platz Bastian Helming

Mädchen 15
2. Platz Johanna Jahnke (MTV Bokel)

Mädchen 13
3. Platz Lotta Meyer (MTV Bokel)

Jungen 11
5. Platz Christian Drechsler (MTV Bokel)
Gruppe 3. Platz Luiz Ehring (MTV Bokel)

Mädchen 11
2. Platz Lotta Meyer (MTV Bokel)
3. Platz Zoe Fricke (MTV Bokel)

Siegerehrung Jungen 15:
von links: Bastian Helming, Enno Ziesler, Tebbe Schlüter, Linus Stieler

Siegerehrung Mädchen 15:
von links: Annika Weßels, Marissa Salewski, Johanna Jahnke, Leni Struß


Foto Ralf Koenecke


Foto Ralf Koenecke

Weitere beliebte Artikel:
Berichte/Fotos1. Herren: Sieg gegen Celle bringt Platz 4! (04.12.22)
Vorberichte1. Herren: Hinrundenabschluss gegen Celle - YouTube-Übertragungen beliebt (01.12.22)
Bericht5. Herren: Das Sommermärchen in 10 Akten... (30.11.22)
FotosJungen U19: TTC Grün-Gelb Braunschweig - TSV Lunestedt 8:2 (26.11.22)
Artikel schließenNach obentsv-lunestedt.de/tischtennis