Artikel schließen
30.10.2022

1. Herren: Befreiungsschlag in Siek

Genau so ein Spiel brauchten wir. Tolle Unterstützung von der Bank von 6 Lunefans. Darunter Eline und Rebecca. Vielen lieben Dank und schön euch mal wiederzusehen. Demnächst dann aber wieder gerne im grünen Trikot ;)

Prima auch die Unterstützung und das Coaching von Martin und seinem Kumpel Calvin.

Anton hielt durch und hatte bemerkenswerterweise keine Probleme mit der Zerrung. Gut für uns.

Aus den Doppeln holten wir einen sehr wichtigen Zähler. Nicht einfach gegen Siek, da Wang/Kushov kaum zu schlagen sind. Martin und Anton wehrten sich tapfer und holten einen Satz. Elger und ich performen weiterhin sehr gut beim 3-0 über Bluhm/Zibell.

Martin bewies danach, dass weiterhin mit ihm zu rechnen ist und spielte ein starkes Match gegen Kushov. Elger konnte diesmal nicht an die starke Leistung aus dem letzten Vergleich mit Wang anknüpfen und verlor trotz Chance 1-3. Wang diesmal fehlerfrei und sehr stark sowie konzentriert. Sehr beeindruckend in dem Alter. Er ist nicht umsonst Senioren-Weltmeister.

Ich mühte mich gegen das unorthodoxe Spiel von Bluhm und spielte letztendlich immer einen Ball mehr auf den Tisch beim 3-1. Anton zeigte dann eine bärenstarke Partie mit vielen Rallys gegen Zibell zur 4-2 Führung für uns.

Oben dann Martin chancenlos gegen einen überragenden Wang, aber Elger kämpfte sich gegen Kushov durch. Es klappte zwar nicht alles, aber im Endeffekt muss man sich dann durchbeißen. Das tat unser Oldie und sicherte uns das Unentschieden.

Ich kämpfte unverdrossen gegen Zibell und liess zu viele Führungen und Chancen liegen. Den letzten, entscheidenden Ball traf ich mit Karacho zum umjubelten und hauchdünnen Sieg. Anton gab ebenfalls alles und liess sich trotz Rückstand nicht hängen. Am Ende versagten die Nerven bei Matchball, den Sieg hätte er verdient gehabt. Gut, dass unser Sieg hier schon feststand.

Das war eine sehr überzeugende Teamleistung und ein eminent wichtiger Sieg, der uns alle Möglichkeiten eröffnet. Wir bleiben das Team der Extreme und können gegen jede Mannschaft bestehen. Aber auch nur dann, wenn wir alle am Limit spielen und fit sind. Die anderen Ergebnisse zeigen wie eng und dramatisch es in dieser Liga zugeht. Wir werden noch einige Punkte benötigen. Weiter geht es in zwei Wochen zu Hause gegen den starken Aufsteiger aus Salzgitter.

Hoffentlich wieder mit so toller Unterstützung. Das freut einen ganz besonders, wenn wir auch bei Auswärtsspielen diesen Rückhalt haben.

Hinterher hatten wir übrigens noch einen starken Auftritt auf dem Bremer Freimarkt. Besonders Elger trug sich beim Pferderennen in die Siegerliste ein und zeigte ungeahnte Qualitäten. Danach war die Motivation derart hoch, dass ich mit ihm Breakdancer fahren musste. Den Rücken merke ich, aber immerhin alle unverletzt :)

Matti von Harten

Spielbericht

Weitere beliebte Artikel:
Berichte/Fotos1. Herren: Sieg gegen Celle bringt Platz 4! (04.12.22)
Vorberichte1. Herren: Hinrundenabschluss gegen Celle - YouTube-Übertragungen beliebt (01.12.22)
Bericht5. Herren: Das Sommermärchen in 10 Akten... (30.11.22)
FotosJungen U19: TTC Grün-Gelb Braunschweig - TSV Lunestedt 8:2 (26.11.22)
Artikel schließenNach obentsv-lunestedt.de/tischtennis