Artikel schließen
02.10.2022

2. Herren: Keine Punkte in Dissen

Die zweite Herren absolvierte am Sonntag die weiteste Fahrt der Saison zum Topteam in Dissen. Hüse fehlte verletzungsbedingt und dafür feierte Tebbe sein Debüt in der Zweiten.

Die Hinfahrt gestaltete sich durchaus beschwerlich und ließ uns erst 25 Minuten vor Spielbeginn den Spielort erreichen. Geschlossene Straßen in Bremen aufgrund des Marathons, mehrere Staus auf der A1 sowie das Ansteuern diverser Landbäckereien erklären die Verzögerung. Offensichtlich ist die Generation U25 heutzutage derart ausgelastet, dass ein Frühstück vor der Abfahrt um 10.00 Uhr nicht mehr zu schaffen ist ;-)

Am Spielort angekommen begrüßte uns der Gastgeber in stärkster Formation und mit gut gefüllter Halle, es war alles angerichtet für ein schönes Spiel. Wir waren uns unserer Rolle als Underdog bewusst und wollten trotzdem gut dagegen halten. Dies gelang uns recht passabel.

Matze/Uwe verdaddelten Satz 1 und verschliefen Satz 2 danach aber drei sichere Satzgewinne. Martin/Luca mussten sich leider sehr deutlich geschlagen geben, hier würde ein gemeinsames Training sicherlich für Besserung sorgen. Dennis/Tebbe spielten locker und stark auf, ließen sich aber leider die ersten beiden Sätze klauen. Nachdem die Sätze 3+4 siegreich beendet waren fiel die Entscheidung im fünften Satz zugunsten der Gastgeber aus.

In den Einzeln überzeugte einmal mehr nur Martin Wille. Unser Spitzenspieler konnte im oberen Paarkreuz beide Partien knapp in fünf Sätzen gewinne. Im ersten Einzel drehte er einen 0-2 Satzrückstand zum Sieg. Im zweiten Einzel wehrte er im fünften Satz sogar 3 Matchbälle ab. Auch ein Ass seines Gegners bei 9-9 im fünften Satz konnte ihn nicht beeindrucken:

Matze kämpfte in beiden Spielen wie gewohnt allerdings erwiesen sich beide Gegner als zu sicher.

Luca war im ersten Einzel gegen die harten Topspins von Lippold relativ chancenlos und zeigte dann ein kurioses zweites Einzel. Gegen Muschak konnte er sich im fünften Satz vom 1-9 Rückstand auf 10-10 herankämpfen um dann in der Verlängerung unsere Niederlage zu besiegeln.

Uwe zeigte im ersten Einzel ungeahnte Schwächen als er bei 9-6 Führung im dritten Satz erst einen ‚Turm‘ mit der Vorhand verschoss, dann zwei Aufschlagfehler produzierte, den Satz verlor und im vierten Satz keinen Zugriff mehr fand.

Dennis bekam es in seinem Einzel mit dem Kapitän der Dissener Frank Wehrkamp-Lemke zu tun und es wurde wie immer ein hart umkämpftes Spiel. Bei 9-6 Führung im fünften Satz wähnte sich Dennis schon auf der Siegerstraße doch sein Gegner fand noch einmal zurück und sicherte sich den Sieg in der Verlängerung.

Tebbe hatte bei seinem Debüt gleich den vielleicht stärksten Spieler des unteren Paarkreuzes als Gegner und verkaufte sich teuer. Trotz einer starken Leistung – die übrigens auch von den Dissener Fans anerkannt wurde – und einigen tollen Ballwechseln musste er sich in drei Sätzen geschlagen geben.

Am Ende ein verdientes 9-3 für die Dissener nach drei Stunden Spielzeit. Es folgte noch ein nettes Zusammensitzen in der Halle mit fachlichen Diskussionen und danach die Fahrt ins Stammlokal der Gastgeber zu der auch noch einige Schlachtenbummler der Heimmannschaft mitreisten.

Uwe Runge

Spielbericht

Interview:

Weitere beliebte Artikel:
Berichte/Fotos1. Herren: Sieg gegen Celle bringt Platz 4! (04.12.22)
Vorberichte1. Herren: Hinrundenabschluss gegen Celle - YouTube-Übertragungen beliebt (01.12.22)
Bericht5. Herren: Das Sommermärchen in 10 Akten... (30.11.22)
FotosJungen U19: TTC Grün-Gelb Braunschweig - TSV Lunestedt 8:2 (26.11.22)
Artikel schließenNach obentsv-lunestedt.de/tischtennis