Artikel schließen
13.02.2022

1. Herren: Erkämpfter Punkt in Poppenbüttel

Auf spiegelglattem Boden konnten wir uns einen Punkt in Hamburg ergattern. Schön mal wieder vor Zuschauern zu spielen. Auf diesem Wege vielen Dank und beste Grüße an Andi Rönner und Wolfgang Hahn.

Wir mit den ersten vier Jungs, Poppenbüttel musste kurzfristig auf Flörke verzichten. Dafür Kellert dabei.

Das Spiel war sehr schwer für uns. Wir kamen zäh in die Partien und mussten unser Kämpferherz auspacken. Abstiegskampf pur. In den Doppeln produzierten Martin und ich zu viele leichte Fehler und Kellert/Meder agierten clever. Mit dem nötigen Mut und Dusel konnten wir das Match noch drehen. Anton und Elger hatten ihre Chancen gegen Khazaeli/Kleinert, aber konnten das Niveau am Ende nicht halten beim 1-3.

Oben Elger mit Startschwierigkeiten bei erschwerten Bedingungen. Es ist dann Elgers Klasse sich auf die Rahmenbedingungen und auf das Spiel einzustellen, sodass er gegen Abwehrer Kleinert zunehmend sicherer wurde. Spitzenmäßig auch die kämpferische Einstellung, womit Elger sich den wichtigen Sieg verdiente. Martin kam gut ins Match gegen einen stark verbesserten Khazaeli, aber bekam den zweiten Satz nicht nach Hause. Danach entglitt das Spiel, sodass wir den Ausgleich zulassen mussten. Unten dann zwei schnelle Partien: Ich biss mich gegen das unangenehme Kurznoppenspiel von Kellert durch und Anton musste der sicheren Blockwand von Meder Tribut zollen. 3-3.

Oben kam Martin gegen das geliebte Abwehrspiel von Kleinert diesmal nicht klar. Im dritten Satz dann nochmal Satzbälle um wieder ins Spiel zu finden, aber diesmal war es ein gebrauchter Tag. Elger hielt uns danach im Spiel mit einem sehr ansehnlichen Sieg gegen Khazaeli samt Ball des Tages. Großer Sport!

Danach rechneten wir mit dramatischen Partien. Fehlanzeige, denn auch diese Spiele waren schnell vorbei. Bei mir lief es wie am Schnürchen gegen Meder und ich versenkte tischnah viele Bälle. Beim 3-0 war der Punkt gesichert. Leider konnte Anton seine Topform heute nicht abrufen und musste sich dem guten Kellert beugen. Damit 5-5.

Wenn man sich die Spiele anschaut, dann war dies ein gewonnener Punkt, denn wir haben die Fünfsatzspiele alle gewonnen. Natürlich hatten wir insgeheim gehofft vielleicht das Spiel gewinnen zu können. Mit diesem Punkt in einem sehr schweren Auswärtsspiel können wir aber leben und sind damit auch zufrieden. Nun gilt es den Fokus auf Rostock zu legen, denn dort werden nächsten Samstag zwei wichtige Punkte vergeben.

Matti von Harten

Spielbericht

Highlights der Partie Daniel Kleinert - Elger Neumann

Highlights der Partie Daniel Kleinert - Martin Gluza

Weitere beliebte Artikel:
Berichte/Fotos1. Herren: Sieg gegen Celle bringt Platz 4! (04.12.22)
Vorberichte1. Herren: Hinrundenabschluss gegen Celle - YouTube-Übertragungen beliebt (01.12.22)
Bericht5. Herren: Das Sommermärchen in 10 Akten... (30.11.22)
FotosJungen U19: TTC Grün-Gelb Braunschweig - TSV Lunestedt 8:2 (26.11.22)
Artikel schließenNach obentsv-lunestedt.de/tischtennis