Artikel schließen
06.02.2022

1. Herren: Die Erste dockt ans Mittelfeld an

Ladies und Gentleman, einmal durchatmen bitte. Mit dem deutlichen Sieg gegen ersatzgeschwächte Saseler setzen wir uns endgültig von den letzten beiden Plätzen ab und üben Druck aus Tabellenmittelfeld aus.

Wir konnten unsere ersten vier Jungs ins Rennen schicken, bei Sasel musste der erkrankte Mazur noch pausieren. Erneut bot Finn Bosch einen Livestream an, der kontinuierlich 100 TT-Begeisterte vor die Flimmerkiste lockte. Das ist wirklich fantastisch und vielen lieben Dank sowohl an Finn wie auch an alle Zuschauer. Zum nächsten Heimspiel sollen dann auch wieder Fans vor Ort erlaubt sein.

Zum Spiel: Wir kamen ausgesprochen gut aus den Startlöchern, denn Martin und ich konnten nach guter Leistung das Spitzendoppel Weyhe/Lockward knacken. Elger und Anton kamen zwar schwer ins Spiel, aber steigerten sich gegen Altenkamp und Chen Min. Endlich mal wieder eine Führung, die enorm wichtig war.

Oben dann beinharte Kämpfe mit tollen Ballwechseln. Martin konnte Weyhe niederringen hauchdünn im 5ten, aber Elger unterlag genauso knapp einem immer stärker werdenden Lockward. Die Nr 4 der Dom. Rep war schon fast geschlagen, aber verdiente sich den Sieg letztendlich. Als ich daraufhin den asiatischen Ersatzspieler sicher in Schach hielt und Anton das Break gegen Altenkamp zog, sah es sehr gut aus beim 5-1. Apropos Anton: Sehr stabil zur Zeit mit starken Auftritten.

Oben dann wieder die nächsten Schlachten. Elger biss sich gegen die Schnittabwehr gepaart mit Hüftschüssen von Weyhe durch. Schwieriges Spiel, wo man nicht glänzen konnte. Martin lag deutlich hinten, kämpfte sich zurück um dann unglücklich und wieder hauchdünn zu verlieren in 5. Anton machte gegen Chen Min kurzen Prozess und holte den siebten Punkt. Ich gab den ersten Satz gegen das sichere Spiel von Altenkamp ab, wurde im zweiten Satz zerlegt und schaffte es irgendwie noch in den 5. Hier kam ich nach 6-10 nochmal zurück und gewann das Spiel glücklich nach durchwachsener Leistung. Trotzdem ein wichtiger Sieg, denn das auf dem Papier klare 8-2 lässt uns auch vom Spielverhältnis zu weiteren Teams aufschließen.

Wir sind sehr gut im Rennen und momentan spielen wir alle richtig gutes Tischtennis. Wenn wir weiter fit bleiben und stabil spielen, dann ist der direkte Klassenerhalt zu schaffen. Das wäre ein riesiger Erfolg und gleichzeitig wahrscheinlich das zweitbeste Resultat der Vereinsgeschichte. Wenn ich es richtig im Sinn habe, waren wir einmal u.a.mit Jonah auf Platz 5.

Vielen Dank erneut an alle Helfer, Supporter vor den Geräten und alle, die uns sonst noch die Daumen drücken. Es macht uns viel Spaß, auch wenn wir alle sehr gerne uns mal wieder in der Halle sehen würden. Nun geht es erst mal Samstag zum vielleicht vorentscheidenden Match nach Poppenbüttel. Wir werden wieder eine Topleistung brauchen. Gerne vorbeikommen.

Matti von Harten

Zum Spielbericht

Livestream-Aufzeichnung auf YouTube

Highlight-Video von Finn Bosch

Weitere beliebte Artikel:
Berichte/Fotos1. Herren: Sieg gegen Celle bringt Platz 4! (04.12.22)
Vorberichte1. Herren: Hinrundenabschluss gegen Celle - YouTube-Übertragungen beliebt (01.12.22)
Bericht5. Herren: Das Sommermärchen in 10 Akten... (30.11.22)
FotosJungen U19: TTC Grün-Gelb Braunschweig - TSV Lunestedt 8:2 (26.11.22)
Artikel schließenNach obentsv-lunestedt.de/tischtennis